EEH - Phase III


28-tägige Weiterbildung zur EEH-Therapeut*in

In der EEH-Phase III gestaltet sich der Übergang von der EEH-Beratung zur EEH-Therapie in der Eltern-Baby-Begleitung. Diese Ausbildungsphase kann nur als Paket gebucht werden.


  • 1 Kurstermin

Filter

EEH Phase III 03/2023

3.840,- EUR gemäß §4 Nr. 21 a) bb) UStG steuerbefreit

  • Seminarhaus Lichtblick // Hude
  • EEH Phase III 03/2023
  • Karin Meyer-Harms Thomas Harms
  • 13.03.23
  • Termindetails anzeigen
  • nur noch wenige Plätze frei

* gemäß §4 Nr. 21 a) bb) UStG steuerbefreit

Teilnahme-Voraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss der EEH-Phase II.

Die Ausbildungsphase EEH-III knüpft nahtlos an die Inhalte der vorherigen Phase II an. Sie richtet sich an diejenigen Trainees, die die bisherigen Inhalte weiter vertiefen und ausweiten möchten und das notwendige Know-How für den Übergang von der EEH-Beratung zur EEH-Therapie erlernen möchten.

Der Ausbildungsumfang ist 28 Weiterbildungstage, die sich auf 7 Workshops à 4 Tage verteilen. Diese Phase findet ausschließlich in einer geschlossenen Gruppe statt und ist nur als Gesamtpaket buchbar.

Die Ausbildungsinhalte vermitteln neue Methoden, theoretische Sichtweisen und zentrale Werkzeuge der bindungsorientierten Körperpsychotherapie für die prozesshafte Begleitung für die Arbeit mit Eltern, Säuglingen und Kleinkindern. Ziel des Kurses ist es, Fähigkeiten zu entwickeln, um komplexere emotionale Prozesse bei Erwachsenen und Kindern begleiten, lesen und modulieren zu können. Die Entwicklung der körperpsychotherapeutischen Methoden wird eingebunden in das Feld der Eltern-Baby-Therapie.

Workshopinhalte der Phase III:

WS 1 – Achtsamkeit, Worte und innere Navigation

WS 2 – Herz, Bindung und Selbstregulation

WS 3 – Atmung und Bindung

WS 4 – Geburt und Bindung 1

WS 5 – Geburt und Bindung 2

WS 6 – Settings , Therapieplanung und Spezialthemen

WS 7 – Video- Zertifizierungsworkshop zur EEH-Therapeutin

Detaillierte Informationen zu den Start-/Kursterminen sowie Teilnahmevoraussetzungen sind im zugehörigen Kursflyer und in der Gesamtübersicht des Ausbildungsprogramms unter dem Reiter "Wichtige Informationen" zu finden.

Zertifizierung

Die Phase III kann mit dem Erhalt des Zertifikat zum/r EEH-Therapeut*in abgeschlossen werden.

Die Voraussetzung hierfür ist die Präsentation eines 40-minütigen Videovortrags über eine von den Auszubildenden selbst durchgeführte Prozessbegleitung mit Eltern und Babys auf dem Abschluss-Workshop der EEH-III-Ausbildung.

Selbsterfahrung

Voraussetzung der Zertifizierung und zentraler begleitender Inhalt der Ausbildungsphase III ist die Teilnahme an vertiefender körperpsychotherapeutischer Selbsterfahrung. Insgesamt müssen hierfür 25 Einheiten an Einzelsitzungen in einem anerkannten körpertherapeutischen Verfahren absolviert werden

Supervision

Supervision dient der Reflexion und Aufarbeitung der praktischen Anwendung der EEH-Methoden in der Gruppen- und Einzelarbeit. Ziel der Supervision ist es, dass die Auszubildenden ihre Fragen und Problemstellungen in den Prozessbegleitung in der Einzel- und Gruppenarbeit vorstellen und kritisch reflektieren. Dabei sollen Verzerrungen und blinde Flecken der Wahrnehmung der jeweiligen Teilnehmer*innen aufgedeckt und auf ihre tieferen Hintergründe hin analysiert werden.

Für eine Zertifizierung müssen insgesamt 15 Supervisions-Einheiten nachgewiesen werden. Mindestens 5 Einheiten hiervon müssen in Einzelsupervision bei anerkannten BKPT/ EEH III-Supervisor*innen nachgewiesen werden.

Methodentrainings

Zu den einzelnen Ausbildungsblöcken werden so genannte Methodentrainings angeboten. Diese Treffen dienen der Vertiefung und praktischen Einübung der neu erlernten Methoden der therapeutisch orientierten Emotionellen Ersten Hilfe. Zugleich besteht in den Methodentrainings die Möglichkeit, spezifische Fragen aus Fallbegleitungen vorzustellen und im Rahmen der Gruppe zu besprechen.

Die Methodentrainings werden von EEH-Trainer*innen oder Ausbildungs-Assistent*innen geleitet und angeboten. Für die Zertifizierung ist die Teilnahme an mindestens 2 Methodentrainings verpflichtend. Die Teilnahme an einem Methodentraining wird mit 0,5 Supervisionseinheiten für 3 Stunden angerechnet.







ZePP_EEH-Ausbildung-Phase-III_Start 2023-03-13 Ausbildungsphase III/ 2023

  • Thomas Harms
    Institutsleitung

  • Karin Meyer-Harms
    Institutsleitung